Autor Archiv

Stellungnahme zu den erneuten Vorwürfen gegen Kim Kalkowski

14. August, 2014  |   Blog   |     |   0 Kommentare

Wir haben den Artikel, in dem die Anschuldigungen gegen Kim Kalkowski in einem neuen Kontext wiederholt wurden, zur Kenntnis genommen. Wir selbst haben seit über einem Jahr so gut wie keinen Kontakt zu ihr - dahingehende Versuche blieben größtenteils unbeantwortet. ”Vegan Wondercakes” haben wir ca. ebenso lange nicht mehr verkauft. Seit einiger Zeit sind wir an dem Punkt, dass wir uns eine Vertragsauflösung mit Kim Kalkowski wünschen. Alles, was fehlt, ist ihre Unterschrift. Darauf warten wir nun seit April. Auch ungeachtet der erneuten Vorwürfe besteht von unserer Seite schon länger keine Vertrauensbasis mehr und wir können uns momentan nicht vorstellen, dass sich dies zukünftig ändern wird. Die Zusammenarbeit mit einer Autorin, die sich allem Anschein nach nach wie vor mit Faschist*innen abgibt, widerspricht eindeutig unserem Selbstverständnis.

No Meat Athlete – Matt Frazier

17. Juni, 2014  |   Programm   |     |   Kommentare deaktiviert

[one_third] Details Vorwort: Brendan Brazier, Daniel Roth & Katrin Schäfer (www.bevegt.de) Seitenzahl: 270 Format: Paperback, 20,0 x 16,5 cm ISBN: 978-3-9814621-9-7 VÖ: 20. Juni 2014 Auflage: 1. Auflage 2014 Preis: 20,00 € Bestellen [/one_third] [two_third] Mit einer Kombination aus bewährten Trainingsmethoden, motivierenden Erfahrungsberichten und innovativen Rezepten ist No Meat Athlete einzigartiger Fitness-Ratgeber und Kochbuch zugleich. Egal, ob du bereits vegan lebst oder die Vorzüge einer veganen Ernährungsweise ausprobieren möchtest – das Buch bietet einen Ernährungsleitfaden sowohl für Laufanfänger und -anfängerinnen als auch für Fortgeschrittene. Ultramarathonläufer und Blogger Matt Frazier zeigt, dass ein Lebensstil ohne Tierprodukte viele Vorteile hat: Schnellere Regeneration nach Workouts und bessere Verdauung Leistungssteigerung durch Gewichtsreduktion höheres Energielevel, das auch den täglichen Herausforderungen zugute kommt verantwortungsbewusster Umgang mit Umwelt, Ressourcen und Tieren No Meat Athlete erklärt anschaulich, wie sich die Macht der Gewohnheit nutzen lässt, um deine Ernährung umzustellen, mit dem Laufen zu ...

Rohvegan – Claudia Renner

28. Februar, 2014  |   Programm   |     |   Kommentare deaktiviert

[one_third] Details Seitenzahl: 176 ISBN: 978-3-9814621-6-6 VÖ: 28. Februar 2014 Auflage: 2. Auflage 2014 Preis: 13,00 € Presseinfo Bestellen [/one_third] [two_third] In Rohvegan lässt Claudia Renner euch an ihren Erfahrungen mit dem Einstieg in die rohköstliche Ernährung teilhaben. Trotz anfänglicher Befürchtungen wie ständigem Hunger, möglichem Unverständnis von Kolleg_innen und Freund_innen und nächtlichen Träumen von Tofu und Tempeh begann sie einen 4-wöchigen Selbstversuch in rohveganer Ernährung. Ihre Befürchtungen bewahrheiteten sich jedoch nicht. Ganz im Gegenteil: Mit reichlich Inspiration aus neuen kulinarischen Welten und beflügelt von ihrem neuen rohen Lebensgefühl entstanden aus ihrem Experiment 50 leicht umsetzbare, rohköstliche Rezepte: von grünen Smoothies über Hauptgerichte wie Lasagne oder Gemüsenudeln bis zu Desserts wie Chia Pudding und Erdbeertraum. Darüber hinaus gibt Claudi Antworten auf Fragen wie „Wie roh ist roh?“ und „Was kann ich dann noch essen?“ sowie nützliche Tipps und Anregungen zu rohen Zubereitungsweisen und hilfreichen Küchenutensilien. Rohvegan ist ein idealer Einstieg und Ratgeber für alle, die eine rohvegane Ernährungsweise ...

Tierbefreiung – Emil Franzinelli, Andre Gamerschlag, die tierbefreier e.V.

05. August, 2013  |   Programm   |     |   Kommentare deaktiviert

[one_third] Details Seitenzahl: 262 ISBN: 978-3-9814621-8-0 VÖ: 31.01.2014 Auflage: 1. Auflage 2014 Preis: 15,00 € Presseinfo Bestellen [/one_third] [two_third] Beiträge zu Profil, Strategien und Methoden der Tierrechtsbewegung TIERBEFREIUNG – das aktuelle Tierrechtsmagazin feiert zwanzigjähriges Jubiläum. Anfangs noch unter dem Namen „Tierbefreiung aktuell“ herausgegeben, wurde das Magazin schon bald zu einem wichtigen Medium der Tierrechtsbewegung. Neben Ankündigungen, Artikeln, Buchbesprechungen und Interviews zu den Themen Tierausbeutung und Tierrechtsaktivismus ist die Zeitschrift auch eine Plattform für bewegungsinterne Diskurse. Der vorliegende Sammelband vereint Beiträge zum Profil sowie zu den Strategien und Methoden der Tierrechts- und Tierbefreiungsbewegung, die in den letzten zehn Jahren in der TIERBEFREIUNG erschienen sind. Einige Artikel haben Diskussionen in der Bewegung angeregt oder beeinflusst, andere repräsentieren typische Positionen. Die Textsammlung umfasst also nicht nur anerkannte Standpunkte, sondern verdeutlicht zudem die Vielseitigkeit und die Meinungsverschiedenheiten einer diskursorientierten sozialen Bewegung. Anliegen der Herausgebenden sind die Dokumentation bisheriger Diskurse sowie die Stärkung einer offenen Debattenkultur innerhalb einer lebendigen Graswurzelbewegung. Dieser Band ist der erste ...

Hilal Sezgin schreibt Vorwort zu Melanie Joys Buch

07. Mai, 2013  |   Blog   |     |   Kommentare deaktiviert

Wir freuen uns sehr, dass wir für das Buch Warum wir Hunde lieben, Schweine essen und Kühe anziehen von Melanie Joy die Schriftstellerin und Journalistin Hilal Sezgin für ein Vorwort gewinnen konnten. Hilal schreibt unter anderem für DIE ZEIT sowie als Kolumnistin für die Meinungsseite der taz, das Feuilleton der Frankfurter Rundschau sowie der Berliner Zeitung. Ihre Themengebiete umfassen neben Feminismus, Islam und Islamophobie in Europa auch Tierrechte und Tierethik. In ihrem Buch 'Landleben. Von einer, die raus zog' beschreibt sie, wie sie ihr Leben in der Stadt aufgab und nun zusammen mit befreiten Schafen, Ziegen und Hühnern am Rande eines 500 Einwohner zählenden Dorfes in der Lüneburger Heide lebt.

Vortragsreise Melanie Joy

22. April, 2013  |   Blog   |     |   Kommentare deaktiviert

Wir freuen uns sehr nun endlich die Daten der Vortragsreise mit Melanie Joy im Mai durch Deutschland, Luxemburg, Österreich und die Schweiz bekanntgeben zu können! Unser Dank gilt insbesondere den vielen Unterstützer_innen unserer Crowdfunding Kampagne, durch die wir die Vorträge nun für alle Menschen kostenfrei anbieten können! 17.5. - Genf, Veggie Pride, 10.00Uhr 18.5. - Wien, Don-Bosco-Haus, Sankt-Veit-Gasse, 18.30Uhr 19.5. - Stuttgart, Vegan-Street-Day, Markplatz, 18.15Uhr 20.5. - Darmstadt, Glaskasten, Schöffersdtr. 3, 15.00Uhr 21.5. - Marburg, Uni-Marburg, Biegenstr. 14 (Raum +2/0090), 20.00Uhr 22.5. - Trier, Uni Trier, Universitätsring 12 (Raum P1), 14.00Uhr 22.5. - Luxemburg, Uni Luxemburg, 162A, Avenue de la Faïencerie (Saal 003), 19.00Uhr 23.5. - Köln, Bürgerhaus Stollwerk, Dreikönigenstr. 23, 19.30Uhr 24.5. - Hamburg, Uni Hamburg, Von-Melle-Park 6 (Hörsaal C), 19.00Uhr 25.5. - Münster, Uni Münster, Scharnhorststr. 100 (SCH 100.2), 19.00Uhr 26.5. - Berlin, Essentis Bio-Seminarhotel, Weiskopffstr. 16-17, 20.00Uhr In ihrem bahnbrechenden Buch 'Warum wir Hunde lieben, Schweine essen und Kühe anziehen' untersucht Dr. Melanie Joy, wie wir dazu kommen, manche Tiere als Freunde und Familienmitglieder zu betrachten, andere dagegen als Nahrung – ohne dass wir diese Unterscheidung plausibel begründen könnten. Joy erläutert die komplexen sozialen und psychologischen Mechanismen, durch die bestimmte Lebewesen in unseren Augen zu Lebensmitteln werden. Und sie zeigt, ...

Kampagnenziel erreicht!

05. April, 2013  |   Blog   |     |   Kommentare deaktiviert

Juhu, gestern haben wir das 3.000€ Ziel unserer Crowdfunding Kampagne für die Vortragsreise von Melanie Joy nach nur 14 Tagen erreicht! Vielen Dank für eure Unterstützung! In der Zwischenzeit haben wir bereits mit den Planungen für die Vortragsreise begonnen. Für die Vorträge in Deutschland arbeiten wir noch an den Terminen, aber mit dabei sind u.a. Stuttgart, Gießen, Trier, Köln, Hamburg, Münster und Berlin. Sobald alle Termine bestätigt sind, werden wir euch hier informieren.

Helft uns Melanie Joy nach Europa zu holen!

19. März, 2013  |   Blog   |     |   Kommentare deaktiviert

Wir möchten die Psychologin und Soziologin Dr. Melanie Joy zum Erscheinen ihres Buches 'Warum wir Hunde lieben, Schweine essen und Kühe anziehen' im Mai zu einer Vortragsreise durch Deutschland, Österreich, die Schweiz und Luxemburg holen. Nun werden sich vielleicht einige von euch fragen, warum wir die Vortragsreise als Verlag nicht selber finanzieren können. Das liegt zum einen daran, dass der Titel unser bis dato größtes Projekt darstellt und relativ teuer ist. Wir müssen dieses Mal nicht nur Satz- und Druckkosten bezahlen, sondern wir mussten auch die Rechte kaufen und die Übersetzung finanzieren. Hinzukommt, dass die Vortragsreise sehr teuer wird, weil Melanie Joy aus den USA anreist und die Tour insgesamt 4 Länder umfasst. Wir müssen also eine Menge Reise- und Hotelkosten zahlen. Außerdem ist es unser Ziel, dass Leute, die sich für das Thema interessieren und einen Vortrag besuchen möchten, keinen Eintritt zahlen müssen. Uns ist es wichtig, das Konzept des 'Karnismus' viel bekannter zu machen - und dafür brauchen wir euch! Deswegen haben wir uns für eine Crowdfunding Kampagne via Startnext.de entschieden, bei der ihr im Gegenzug verschiedene 'Dankeschöns' zwischen 5 € und 750 € bekommt. Darunter sind unter anderem das Buch ...

Melanie Joy in ttt (ARD)

05. März, 2013  |   Blog   |     |   Kommentare deaktiviert

Am vergangenen Sonntag hat das Kulturmagazin 'ttt - titel, thesen, temperamente' über Karnismus und Melanie Joy berichtet. Das Video zum Bericht findet ihr noch bis Samstag in der Mediathek, der Artikel dazu ist auf der ARD Website zu lesen. Auch die Süddeutsche Zeitung hatte am 21. Februar in einem interessanten Interview mit Melanie Joy über das Thema Karnismus berichtet.

Melanie Joy im Greenpeace Magazin

08. Februar, 2013  |   Blog   |     |   Kommentare deaktiviert

Passend zum Titelthema 'Die Besser Esser - Warum sich Vegetarier und Veganer klüger ernähren' des aktuellen Greenpeace Magazins, findet sich darin auch ein zweiseitiges Interview mit Melanie Joy. Dabei spricht Sie über die besondere Beziehung von Kindern zu Tieren, stellt klar, dass Biofleisch keine Lösung ist und was ein Hamburger symbolisiert. Der Karnismus lehrt uns, unser Mitgefühl auszuschalten, wenn es um Tiere geht, von denen wir gelernt haben, dass sie essbar sind. Im Artikel erscheint auch das Ergebnis einer vom Greenpeace Magazin im Dezember 2012 in Auftrag gegebenen Emnid Studie, die zu dem Ergebnis kommt, dass in Deutschland mittlerweile 1 % Veganer_innen leben, also ca. 820.000. Befragt wurden dabei 1004 Menschen. Unser Lieblingsblog veganguerilla.de von Sarah Kaufmann wird sympathsicher Weise auch erwähnt.

Blog